HIFU Facelifting HIFU - INDIGO
Facelifting und Straffung ohne Skalpell
neueste Technik Hifu Indigo "In Motion" Body & Face

HIFU Facelifting Zürich 

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Was ist HIFU?

Facelifting ohne Skalpell &  Spritzen 

HIFU ist eine hochwirksame nicht-invasive Lifting-Methode für das Gesicht und bestimmte Teile am Körper. Hier wird im Gegensatz zu anderen Lifting-Methoden, nicht das Gewebe operativ gezogen, sondern in sich geschrumpft.  Die HIFU Methode stellt eine echte schmerzfreie Alternative zum operativen „Facelift“ dar und und dies ohne Ausfallzeit. Das Besondere an der weitgehend schmerzfreien HIFU-Behandlung ist, sie nutzt die körpereigenen Reparatur Mechanismen, um sanft und schrittweise die Haut und die Stützwirkung des darunterliegenden Gewebes wieder aufzubauen. Dies anhaltend in nur 1 bis 2 Behandlungen.


Wie funktioniert HIFU?

Die Haut wird gereinigt, die Behandlungsfläche markiert und mit Kontaktgel versehen. Im Anschluss wird der Behandlungskopf  systematisch über die  Behandlungsfläche  bewegt, wo eine Straffung erzielt werden soll. Hier erzielt die fokussierte Ultraschallenergie viele punktuelle Hitze - Irritationen im Unterhaut-Fettgewebe. Das Gewebe zieht sich im Anschluss zusammen und wird an der Hautoberfläche als Straffung sichtbar. Dieses sogenannte geschrumpfte„vertikale Stützgewebe“, und das auslösen der Kollagenbildung, sind nach 3 bis 6 Monaten als natürlich sichtbare Anhebung und Straffung der Haut sichtbar.


Indikationen

Lifting und Hautstraffung von Augenbrauen, Kiefer/Kinnlinie, Hals, Faltenreduktion und 

Hautstraffung Gesicht, Hals, Dekollete Hautstraffung am Körper wie Oberarme, Bauch etc.


Kontraindikationen

UV-geschädigte und dünne Haut (ungenügendes Unterhaut-Fettgewebe)

Aktive Akne, offene Wunden, Hautverletzungen, erhabene keloide Narben, Schwangerschaft, 

Implantate wie Herzschrittmacher,  Unterspritzungen,  Brustimplantate (im Behandlungsareal)


Wie unterscheidet sich diese Methode von anderen nicht-invasiven Methoden der Hautstraffung ?
Im Gegensatz zu anderen Lifting-Methoden bei denen das Gewebe hochgezogen wird, wird hier das Gewebe in sich geschrumpft. HIFU ist in der Lage in genau definierten Tiefen eine Reihe von permanentem Stützgewebe zu produzieren, ohne Schmerzen und ohne Beeinträchtigung der Hautoberfläche. Einzigartig ist ebenfalls, dass mit der HIFU Methode oft nur eine Einzelbehandlung zum gewünschten Erfolg führt.


Wie fühlt  sich die Behandlung an?
Das Empfinden der Behandlung wird von Klient unterschiedlich empfunden. Viele Klienten beschreiben es als ein vorübergehendes Kribbeln, Stechen oder Wärmeempfinden unter der Haut. Die fokussierte Ultraschallenergie, löst dieses Empfinden aus. 


Wie lange dauert eine Behandlung? 

Die Behandlung dauert je nach Zone  30-120 Minuten 


Wie oft muss de Behandlung durchgeführt werde? 

Die Behandlung wird 2-5 mal durchgeführt. Die Wirkdauer ist zirka 2-3 Jahre. Nach dem 60. Lebensjahr empfiehlt sich die Behandlung nach 1 Jahr zu wiederholen, da der Abbau der Kollagene und Elastine in 

diesem Alter beschleunigt ist. 


Nebenwirkungen

In einigen Fällen kann es zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen die rasch abklingen. Ebenfalls kann es zu einer leichten Berührungsempfindlichkeit und einem leichten Prickeln kommen welches einige Wochen anhält. Diese Nebenwirkungen verschwinden nach ein paar Tagen. 


Was muss nach der Behandlung beachte werden?

Vermeiden von direkter Sonneneinstrahlung von 1-3 Tagen

Keine Gesichtsmassagen Peelings und Anwendungen innerhalb von 1-2 Wochen 


Was kann ich nach der Behandlung erwarten?
Sie können sofort in den Alltag zurückkehren es müssen keine besonderen Maßnahmen getroffen werden.

Die Haut kann direkt nach der Anwendung ein wenig gerötet sein. Diese Rötung verschwindet allerdings innerhalb einiger Stunden. Subjektiv wird direkt nach der Behandlung ein Straffheitsgefühl empfunden.20% sichtbare Effekte sind manches mal sofort sichtbar, nach 3 bis 6 Monaten ist der Prozess meist abgeschlossen.  Mittelfristig kann eine Wirkungsdauer von 2 bis 3 Jahre erwartet werden. Wenn nach 1,5 Jahren die Behandlung wiederholt wird kann man dem Abbau wieder entgegenwirken. 

Wie sicher ist diese HIFU Methoder?
Ultraschall wird in der Medizin seit über 50 Jahren eingesetzt. In klinischen Studien wurde die Sicherheit dieser neuen Anwendung belegt. Wie bei jeder  Anwendung gilt es hier allgemeine Gesundheitsfragen in Betracht zu ziehen, welche vor der Behandlung mit Ihnen besprochen werden. Als Nebenwirkung können Rötungen, leichte Schwellungen, Blutergüsse, Taubheitsgefühl oder Schmerzen auftreten, die jedoch innert wenigen 

Stunden wieder weg sind.


Welche Ergebnisse kann ich erwarten?
Bereits direkt nach der Behandlung sind zirka 20% sichtbare Effekte möglich. Nach 3 bis 6 Monaten ist der Prozess meist abgeschlossen.und sichtbar. In einer klinischen Studie der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA  war bei neun von zehn Personen eine deutlich Straffung festzustellen. Bei einem Beispiel der Augenlider führte das zu einer reduzierten Hautschlaffheit am Augenlid und zu einem insgesamt offeneren, jugendlichen Aussehen der Augenpartie. Die Personen meldeten auch in anderen Bereichen des Gesichts und des Halses eine festere, straffere Haut, die sich ebenfalls besser und elastischer anfühlt. Die Wirkungsdauer vom HIFU beträgt 2 bis 3 Jahre.


Für welche Personen ist die  HIFU Methode geeignet?
HIFU eignet sich für Personen, deren Haut sich soweit „entspannt“ oder erschlafft ist, weniger fest aussieht

und sich oft auch so anfühlt. Eine abgesenkte Augenbrauenlinie, schlaffe Augenpartie, erschlaffte  Wangenpartie,  Zornesfalten/Stirnfalten, Nasolabialfalte, Doppelkinn, Halserschlaffung ( Truthanhals),  Tränensäcken sind zum Beispiel oft die ersten Anzeichen „reifer werdender“ Haut. Es ist in jedem Alter möglich speziell ab 50 Jahren wo die Elastizität vermehrt nachlässt. Hier ist HIFU eine echte nicht-invasive Alternative zum operativen Facelifting.


Wo kann die Behandlung nicht durchgeführt werden?

Vorsicht ist angezeigt bei Arealen mit wenig Unterhaut-Fettgewebe wie Handrücken, Knie, Ellbogen etc., damit Verletzungen der Knochenhaut vermieden werden. Ebenfalls wir nicht an Drüsengewebe wie an der Brust,oder  Schilddrüse behandelt sowie Krampfadern diese sind auch  nicht für die HIFU Behandlung geeignet.


Was kostet eine HIFU Behandlung?

Eine Behandlung kann je nach Gesichts- oder Körperregion zwischen 60-120  Minuten dauern. Die Kosten für eine Einzelbehandlung finden Sie unter Preis